Seite 1 von 2

Garten

Verfasst: Fr 11. Nov 2016, 20:30
von Timo
Hallo,
wie sehen eigentlich eure Gärten aus? :-\
Wie hoch muss der Zaun sein, oder neigen die IW´s nicht so zum ausbrechen und es reicht ein normaler zaun?:D

Gruß timo

Re: Garten

Verfasst: Sa 12. Nov 2016, 15:47
von Xena
Timo hat geschrieben:wie sehen eigentlich eure Gärten aus? :-\
Hi Timo,

mein Garten sieht aus wie Sau!!! :@) Irischer Rasen halt. =))
Wölfe sind gute Gartendekorateure und kaum ein Rasen hält ihrem Toben stand.
Mein Zaun ist 160 bis 180 cm hoch. Ob es unbedingt nötig wäre? Hm, beim richtigen Anreiz springt ein IW auch schnell mal über einen 100 cm hohen Zaun. Es könnte ja ma ne Katze daher kommen, oder der Erzfeind aus der Hundenachbarschaft. Sicher ist sicher.

Liebe Grüsse

Ralf und Xena O:-)

Re: Garten

Verfasst: Sa 12. Nov 2016, 20:02
von Maggie
Unser Zaun ist nur so 1,20 hoch, ungefähr. Aber meine beiden sind auch nie alleine draußen sich selbst überlassen.
Sie haben auch nie Anstalten gemacht zu springen, egal was im Nachbarsgarten so los ist.

Und aussehen? Mehr Matsch als Rasen, Buddellöcher in denen man unliebsame Besucher versenken könnte, abgeerntete Obststräucher, ... :D

Re: Garten

Verfasst: Sa 12. Nov 2016, 21:05
von Chrisseman
Garten? was ist das??
Unser Garten (IInnenhof war mal Wiese ist jetzt eher etwas begrünt mit vielen Löchern und kahler Erde) der grössere Teil hinten ist noch einigermassen als Grünland zu bezeichnen aber man merkt eben das es da jemand nicht so genau nimmt mit der Gartenpflege - das machen schliesslich ja die Hunde.
Beeren haben wir dieses Jahr original 2 Stück bekommen, der Rest ist in irgendeinem Magen verschwunden bevor wir gemerkt haben das diese reif sind und der Gartenzaun ist bei uns 180 cm hoch.
mit dem aufrichten ist es am Zaun bei uns kein Thema, aber so richten sich unsere zwei sehr sehr gerne an uns auf (wenn man am Schreibtischsessel sitzt und Ihnen erklärt wie brav sie doch sind)
Ein Tipp den ich hier geben kann für den Gartenacker ist der "Saurasen" eine sehr schnellwachsende und robuste Wiesensortenmischung, obwohl das je nach gebrauch länger oder kürzer halten kann ;)

Re: Garten

Verfasst: Sa 12. Nov 2016, 21:17
von Maggie
Hier hat sich Pferdeweide bewährt, da ist es wenigstens zwischendurch mal grün.

Re: Garten

Verfasst: Sa 12. Nov 2016, 22:04
von Hyzinthus
...ich hab den garten schön :D und trotzdem einen glücklichen vierbeiner..
..buddellöcher?.. :D fremdwort für uns..

..wir toben uns in der weitläufigen natur aus ..::.. und nicht im garten ;;) ;)

Re: Garten

Verfasst: So 13. Nov 2016, 08:19
von Maggie
Das eine schließt das andere nicht aus. :D
Aragorn hat noch nie gebuddelt, Brienne ist da ein ganz anderes Kaliber ...

Re: Garten

Verfasst: So 13. Nov 2016, 09:12
von Wedi
Bei uns ist es wie auf dem Golfplatz unsere beiden versuchen es auf 18 Löcher zu bringen. Ansonsten haben wir ziemlich robusten Rasen der es überwiegend schafft die Sommersaison zu überleben. Im Winter wirds dann halt etwas brauner. Und wir haben Zaun und Hecke in ca. 1,80m Höhe aber sie machen auch keine Anstalten irgendwo drüber zu hüpfen. Bei Freunden ist der Zaun nichtmal nen Meter und da wird nur hingelaufen und gebellt wenn was besonderes ist und gut ist.

Re: Garten

Verfasst: So 13. Nov 2016, 10:06
von Hyzinthus
...eingezäunt isses auch unser gartenglück ...1,80m in der höhe.... nicht wegen springender hunde ;)

Re: Garten

Verfasst: So 13. Nov 2016, 11:03
von Schattenfell
Hat zwar unter der Rubrik Garten nix verloren, aber denke auch bitte an ein großes Bett und ebenso übergroße Couch. Dann sparst du dir das Wettrennen, wer der Erste im Bett oder auf der Couch ist. :))

Re: Garten

Verfasst: So 13. Nov 2016, 12:14
von Caoihme
Hier ist es 1,80 m eingezäunt, teils mit Sichtschutz, Gartentor ist abgeschlossen, so kommt niemand raus und vor allem auch kein bedepperter Neugieriger rein :D
Rasen? hm...ich HATTE mal eine Wiese *wehmütigseufz*...aber trotz Galopprennbahnsaat ist da zum Herbst/Winter wenig bis gar kein Grün mehr übrig. Bei 20 Beinen auch irgendwie kein Wunder. Aber ich hoffe - wie jedes Jahr - wieder aufs Frühjahr B-) Löcher hab ich aber nicht drin, eher Krater :))

Re: Garten

Verfasst: So 13. Nov 2016, 16:43
von Hasi 65
Unser IW macht keine Anstalten über den Zaun zu springen . Der Zaun ist 1m hoch. .Der Rasen leidet schon ein wenig .Löcher hat er bis jetzt nur eins gebuddelt.Aber er ist ja auch erst 8 Monate.

Re: Garten

Verfasst: So 13. Nov 2016, 22:15
von jule111
naja - die Grundbezeichnung von 2/3 unseres Gartens wäre Pferdekoppel :-s wenn zwei Ponys drüber toben kann man ja auch nicht viel anderes erwarten ;)

wir haben auch 1,80 Zaun ringsum - aber eigentlich nur als Begrenzung für die Katzen, die Mädels interessiert es nicht, wie hoch der Zaun ist, da ist ne Sperre und gut ist :) Den Rasen vor unserer Terrasse habe ich mit ca. 40 cm hohem Steckzaun abgesperrt und das funktioniert prima :D :D somit gibt es bei uns dann auch 10 qm grünen Rasen :-BD

lg

Re: Garten

Verfasst: So 13. Nov 2016, 22:40
von Timo
hi,
zu meiner einen Nachbarin muss ich auf jedenfall nen Sichtschutzzaun bauen, sonst bekommt die gute alte Frau noch en Herzkasper 8-}
So we sich das anhört wird es auch nicht reichen den Hund gut auszulasten beim Gassi gehen ..::..
Aber gut damit muss ich dann wohl klar kommen :D

timo

Re: Garten

Verfasst: Mo 14. Nov 2016, 12:43
von jule111
Zaunsprerre.jpg

Re: Garten

Verfasst: Mo 14. Nov 2016, 18:08
von Laika
Ich hab noch ein bissel Rasen... zwischen den Matschkuhlen. Und ich hab da so ein, zwei Durchgänge in Richtung Australien. Aber sonst gehts :D

Eingezäunt 1,50 m hoch. Bislang ist noch niemand auf die Idee gekommen drüber zu springen, wobei ich nicht glaube, dass das ein großes Hindernis wäre, wenn sie denn wollten.
Na ja, Brógán weiß nicht, dass er springen kann 8-} ist aber auch besser ;)

Re: Garten

Verfasst: Mo 14. Nov 2016, 19:17
von Theo
Wir hatten einen uneingezäunten Gemeinschaftsgarten. Ich habe Theo erklärt, daß er nur bis zur Rasenkante darf und es hat gut geklappt ;;)
(...außer die Nachbarin kam mit ihrer Wäscheschüssel... sie hat immer ein Leckerchen unter den Klammern versteckt... ;) )
IMAG0921.jpg
P.S. Es gab auch einen freilaufenden Kater :D Dann war es auch nicht so entspannt ..::..
IMAG0820.jpg

Re: Garten

Verfasst: Mo 14. Nov 2016, 22:07
von Caoihme
Laika hat geschrieben:Eingezäunt 1,50 m hoch. Bislang ist noch niemand auf die Idee gekommen drüber zu springen, wobei ich nicht glaube, dass das ein großes Hindernis wäre, wenn sie denn wollten.
nö...isses nicht...meine Eithne ist über einen 2-Meter-Zaun gekommen...zwar nicht gesprungen, aber sie hat es irgendwie geschafft auf die andere Seite zu gelangen. Sie war eh mehr wie ne Bergziege als wie ein Hund :D

Ich finde es ja wirklich bemerkenswert, wenn ihr eure Hunde nur durch ein Zäunchen oder eine Rasenkante daran hindern könnt, das Grundstück zu verlassen. Aber es ist nicht die Regel, dass sie sich davon abhalten lassen. ICH kenne es nämlich ganz anders und würde es nie riskieren, dass meine Hunde "entweichen" können. Zudem man ja auch aus versicherungstechnischen Gründen verpflichtet ist, sein Grundstück derartig zu sichern, dass ein Hund nicht zur Gefahr für andere werden kann. Und das ist er schon dann, wenn sich jemand nur vor ihm erschreckt, da kann er noch so ein riesiger Tutnix sein, ihr habt dann schlimmstenfalls die A-Karte.
Nur als Beispiel: Meine Freundin war mit ihren Deerhounds unterwegs, die liefen frei, durften sie dort auch, aber eine Spaziergängerin, selber mit Hund, hat sich furchtbar erschreckt, weil sie auf sie zukamen..natürlich wollten sie ihr nichts tun, nur den Hund begrüßen, der das übrigens völlig ok fand. Meine Freundin hatte dann aber wenige Tage später eine Anzeige im Briefkasten und musste wegen einer "Ordnungswidrigkeit" ein Bußgeld zahlen, Begründung: weil sich die Frau so gefürchtet hatte. So geschehen 2016 im Münsterland, NRW.

AMEN! ;;)

P.S.: Ich schreibe das nur, weil ich sehr große Bedenken habe, dass Neulinge glauben könnten, ihr Hündchen würde auch so harmlos und artig auf der Innenseite sitzen bleiben, wenn Nachbars Katze vorbei marschiert.

Re: Garten

Verfasst: Di 15. Nov 2016, 13:54
von mano
Garten .... ja der Garten ......

Also 1,60 Stahlgittermatten - zum Teil mit Hecke davor ....

NOCH ist der Rasen eigentlich recht grün ..... aber da es draußen nur regnet und ca. 6 Grad sind - geb ich ihm nicht mehr lange ....... :((

Gartentor - abgeschlossen - wie Karin schon schreibt - so kommt KEINER raus oder rein ;)

Ich hoffe ich werd es noch erleben das auch der Hof und der vordere Garten eingezäunt werden - dann können die Mäuse auch fast bis zur Straße - teils da auch Hecke oder mal sehen ? Gabionen ?

Re: Garten

Verfasst: Di 15. Nov 2016, 22:01
von Theo
Caoihme hat geschrieben:
Ich finde es ja wirklich bemerkenswert, wenn ihr eure Hunde nur durch ein Zäunchen oder eine Rasenkante daran hindern könnt, das Grundstück zu verlassen. Aber es ist nicht die Regel, dass sie sich davon abhalten lassen.

P.S.: Ich schreibe das nur, weil ich sehr große Bedenken habe, dass Neulinge glauben könnten, ihr Hündchen würde auch so harmlos und artig auf der Innenseite sitzen bleiben, wenn Nachbars Katze vorbei marschiert.
Karin, da gebe ich Dir völlig Recht, habe mit Theo viel Glück ( und noch mehr Arbeit ;) ) gehabt, bis es so gut klappte. Für mich war es sehr wichtig, daß er an seinem Platz liegen bleibt, sonst hätte ich ihn nicht mit zur Arbeit nehmen können. Er war aber nie alleine draußen und die Nachbarn wurden vorher gefragt ;;) Und auf den Kater Max haben alle aufgepaßt, wenn er draußen war. Theo war gesundheitlich nicht mehr in der Lage, ihm ernsthaft Schaden zufügen zu können und Max war schlau genug Abstand zu halten.
Entspannter ist es schon, wenn man sein eigenes Grundstück gut gesichert hat und der Hund rein und raus kann, wie er möchte.
IMAG0577.jpg
Meistens sah es so aus ;-)

Re: Garten

Verfasst: Mi 16. Nov 2016, 06:10
von Hyzinthus
@ Henrike

...dein theo war ein ganz besonderer bub :x ..

....danke für die hübschen bilder- erinnerungen an vergangene treffen mit theo und dir werden mir wieder bewusster.. :)
...besonders unser letztes im april 2015.. ...
... theo war trotz seiner schwerwiegenden fortgeschrittenen erkrankung immer noch so wie früher: ein liebenswerter und freundlicher bub.. :x

Re: Garten

Verfasst: Mi 16. Nov 2016, 09:43
von mano
ach so - am "alten" Haus war zum Teil 2 Meter Hecke mit Maschendrahtzaun - aber nach vorne zur Einfahr nur ein normales 80 cm Holzgartenzäunchen. Reichte - ( sah gut aus wenn besonders Jakob mit seinen 92 cm dahinter stand ) Nachteil jeder Trottel kam zum Zaun und hilt auch einfach mal seine Kinder ( oder auch kleineren Hunde ) drüber zum gucken ..... 8-}

Re: Garten

Verfasst: Mo 21. Nov 2016, 09:52
von mik
....wir sind auch eingezäunt...1,80m hoch. Gartentor auch mit Schloß ;)

...ich habe einen Zauberrasen, im Sommer schön grün mit gelben Flecken und zum Herbst hin klappt sich mein Rasen um, die Oberseite ist dann braun und matschig!

Mein Fußbodenbelag wechselt je nach Wetter auch seine Farbe :D

Re: Garten

Verfasst: Mo 28. Nov 2016, 15:56
von SonjaP.
Moin

Garten ja da war mal was ach ja die Schützengräben zur Abwehr und in deckung gehen vor geschossen :)) .
Ich muss sagen Zäune sind gerade so hoch das er mit 8 Monaten noch nicht drüber schaut, es gibt da drann aber auch eine Hecke .
Ansonsten Müllplatz mit von irgendwo her gemopst en kaputten Tontöpfen und anderem, die Frauchen fein nörgeln aufsucht :)) .
Katze wird vom Nachbarn Todgestarrt und vom Hof gejagt, aber er geht Gott sei dank nicht über Zäune :-ss .
Und ab heute stellt er sich Tags über an die Lampe und heult, hoffe er macht es nur ab und zu mal :ymblushing: .
An Sonsten ach ja wie schon erwähnt sei schneller als dein Wolf bei der Ernte von Obst =)) . Er schafft Äpfel aber auch Brombeeren usw Dornen was sind das, Beere spring in mein Schnäuzchen :ymhug: .

Re: Garten

Verfasst: Mo 12. Mär 2018, 16:07
von gerolfzorbach
Bei uns ist alles dicht eingezäunt, teilweise auch mit einer Hecke um den Zaun rum, so dass da niemand drüber oder durch kommt.